Starke Qualität. Milde Preise.

Wichtiges um den Allradantrieb

Zum Thema Allradantrieb hat unsere Lokalzeitung, die Heidenheimer Zeitung, einen kurzen aber interessanten Bericht über Allradfahrzeuge im Winter veröffentlicht.

Der Bericht in der Heidenheimer Zeitung zum Thema Allradantrieb:

Allradantrieb ist eine schöne Sache. Doch er hat auch Tücken. Denn der bessere Vortrieb wiegt Fahrer von Allradautos in Sicherheit und verleitet zum schnelleren Fahren. Doch die Grenzen der Fahrphysik lassen sich auch mit einem Allradler nicht außer Kraft setzen, betont Kraftfahrtexperte Hans-Ulrich Sander vom TÜV Rheinland. Deshalb gelte im Winter: auf schnee- und eisglatten Straßen runter vom Gas und das Fahrverhalten entsprechend anpassen. Und noch ein Tipp: Das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) sollte aus Sicherheitsgründen auch auf glitschigen Straßen stets eingeschaltet bleiben. Wie der Experte weiter erklärt, gelte auch für Allradfahrzeuge in der kalten Jahreszeit bei widrigen Witterungsverhältnissen Winterreifenpflicht und – wenn etwa auf Passstraßen vorgeschrieben – die Verpflichtung, Schneeketten aufzuziehen. Und wichtig: Das Bremsverhalten von Allradautos unterscheidet sich nicht von konventionell angetriebenen Fahrzeugen. Die Bremswege sind die gleichen.

Quelle: Heidenheimer Zeitung, 10.12.2016

Sollten Sie noch Fragen zu Allradfahrzeugen oder zum Allrad im Allgemeinen haben, dürfen Sie uns gerne kontaktieren oder uns in unserem Autohaus in Heidenheim besuchen. Wir beraten Sie gerne!