Starke Qualität. Milde Preise.

Ganzjahres- oder Saisonreifen

Im heutigen Blogartikel stellen wir uns die Frage was besser ist: Ganzjahres- oder Saisonreifen. Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse, um diese Frage für sich zu beantworten für Sie zusammengefasst.

Was sind die Unterschiede bei Saisonreifen?

Echte Ganzjahresreifen sind, da sie im Winter und im Sommer gut funktionieren müssen, aus einer Gummimischung hergestellt, die bis zu 50 Grad minus flexibel bleibt aber auch bei sehr heißen Temperaturen wie ein Sommerreifen gefahren werden kann. Natürlich kann kein Ganzjahresreifen die volle Funktionalität von Winter- und Sommerreifen erfüllen, sie stellen lediglich eine Kompromisslösung dar.

Dennoch überzeugen Ganzjahresreifen bei Fahrkomfort und Laufruhe und stehen in diesen Punkten den Saisonreifen in nichts nach. Bei einer Rollwiderstandsmessung hat sich sogar ergeben, dass ein Reifen mit M+S Kennung sogar spritsparender zu fahren ist wie ein Sommerreifen. Bei der Griffigkeit im Schnee kommt die Leistung eines Ganzjahresreifens leider nicht an die eines Winterreifens heran. Was die Nass- und Trocken-Eigenschaften der Ganzjahres- und Winterreifen angeht, muss man als Autofahrer bei beiden einen Kompromiss eingehen.

Sicherheitsrisiko bei Ganzjahresreifen!

Das leicht schwammige Lenk- und Fahrverhalten kann noch akzeptiert werden, aber das Bremsen auf nassem sowie trockenem Untergrund stellt eine richtige Sicherheitslücke dar.  Ganzjahresreifen brauchen nämlich mindestens eine Wagenlänge mehr als Saisonreifen.

Unsere Empfehlung!

Wer ganz sicher auf den Straßen unterwegs sein will wechselt seine Reifen zwei Mal im Jahr. Wir beraten Sie gerne bezüglich Zeitpunkt und Modellen.

Gute Fahrt!

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.