Starke Qualität. Milde Preise.

Gewusst wie: Richtig abschleppen!

Auch das Abschleppen will gelernt sein. Wir widmen uns in diesem Blogeintrag vor allem darum, wie Mann Fahrzeuge abschleppen kann und nicht wie das mit Frauen funktioniert. Wenn ein Fahrzeug liegen geblieben ist, muss Mann oder Frau zunächst prüfen, ob es selbst abgeschleppt werden darf oder ob ein Abschleppdienst gerufen werden muss. Bei stärkeren Unfällen oder wenn die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet ist, muss das Fahrzeug professionell abgeschleppt werden. Das ist der Fall, wenn zum Beispiel lose Teile vorhanden sind, die durch den Transport abfallen könnten und den nachfolgenden Verkehr gefährden oder die Lenkung, Räder, Reifen, Bremsen oder auch die Beleuchtung (Warnblinkanlage) beschädigt sind.

Sie dürfen das Auto nur dann selbst abschleppen, wenn die beschriebenen Schäden nicht vorhanden sind und das Auto nicht mehr „aus eigener Kraft“ fahren kann. Für das Abschleppen müssen Sie einige Vorbereitungen treffen. Sichern Sie zunächst die Pannenstelle mit einem Warndreieck ab und ziehen Sie eine Warnweste an. Kleiner Hinweis für Reisende im Ausland: In manchen Ländern benötigt man zwei Warndreiecke, zum Beispiel in Spanien, Kroatien, Slowenien. Beachten Sie folgende Abstände beim Aufstellen des Warndreiecks:

  • Stadtverkehr: 50 Meter
  • Schnellverkehr (z. B. Landstraße): 100 Meter
  • Autobahn: 150-400 Meter (entspricht mindestens 200 Schritten, abhängig von der Pannen- oder Unfallstelle)

Abschleppen mit einem Seil oder einer Stange

Sie können das Fahrzeug entweder mit einem Seil oder einer Abschleppstange ziehen. Egal für welches Hilfsmittel Sie sich entscheiden ist es wichtig, dass es richtig angebracht wird. Befestigen Sie das Seil oder die Abschleppstange nur in den dafür vorgesehenen Haken oder Ösen anstatt es um die Stoßstange zu wickeln. Wenn Sie keine Befestigungsmöglichkeit finden, lesen Sie bitte in der Bedienungsanleitung nach. Bei neuen Fahrzeugen ist das Gewinde für die Öse oft in der Stoßstange mit einer Abdeckung versehen.

Wir empfehlen das Abschleppen mit der Stange gegenüber dem Seil, da die Abschleppstange starr ist und dadurch das Anfahren und Bremsen erleichtert. Der Abzuschleppende muss nur lenken, um das Beschleunigen und Bremsen kümmert sich der Schleppende. Außerdem darf das Abschleppseil maximal vier Tonnen ziehen.

Der Abschleppvorgang

Vereinbaren Sie vorab Verständigungssignale mit dem Fahrer bzw. Lenker des abzuschleppenden Fahrzeugs, zum Beispiel die Lichthupe für das Bremsen oder ein Handzeichen für das Abbiegen.

  1. Nehmen Sie den Gang beim abzuschleppenden Fahrzeug raus
  2. Schalten Sie bei beiden Fahrzeugen das Warnblinklicht ein
  3. Entriegeln Sie das Lenkradschloss des abzuschleppenden Fahrzeugs. Belassen Sie es auf Entriegelung oder Zündung, damit das Lenkradschloss während der Fahrt nicht einrastet
  4. Fahren Sie vorsichtig an
  5. Falls die Panne auf der Autobahn auftrat, sollten Sie die nächste Möglichkeit zum Verlassen der Autobahn nutzen
  6. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beim Abschleppen beträgt 50km/h

Des Weiteren sollten Sie prüfen, ob der Abzuschleppende alt und groß genug ist, um das Fahrzeug führen und bedienen zu können, er sollte also damit vertraut sein. Ein Führerschein ist nicht zwingend notwendig. Der Fahrer des schleppenden Fahrzeugs muss jedoch definitiv einen Führerschein besitzen.

Wenn Sie weitere Fragen zum richtigen Abschleppen haben, besuchen Sie uns in der Werkstatt des Autohauses Milde in Heidenheim. Wir freuen uns auf Sie

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.